Warum haben wilde Tiere Angst vorm Feuer?

Spannende Alltagsfragen in leicht verständlicher Weise aus den vielfältigen Bereichen der Wissenschaft - von den Naturwissenschaften bis zur Mathematik.
Diskutieren und Antworten Sie mit...
Antworten
Benutzeravatar
jens
Site-Owner
Site-Owner
Beiträge: 236
Registriert: 15.04.1999, 02:00
Wohnort: KÖLN
Kontaktdaten:

Warum haben wilde Tiere Angst vorm Feuer?

Beitrag von jens »

Der 10-jährige Landry fragt, warum wilde Tiere offenbar Angst vorm Feuer haben und wie Wärmeempfindung zustande kommt...
Die Hand im Feuer

Landry
Ich hab' da mal eine Frage. Warum haben alle wilden Tiere Angst vor Feuer und die Haustiere nicht?

Thierry
Woran erkennst du, dass sie Angst haben?

Landry
Na ja, ein Wolf würde nie auf die Idee kommen, sich neben ein Holzfeuer zu legen aber ein Hund schon...

Thierry
Hast du denn Angst vor Feuer?

Landry
Nein, nicht so sehr. Ich habe nur Angst, wenn ich zu nahe herangehe...

Thierry
Kannst du mir sagen, warum man an ein Feuer nicht so nah herangeht?

Landry
Weil man sich daran verbrennen kann!

Thierry
Genau... Bei den Tieren - egal bei welchen - ist es genauso... Sie haben auch Angst, sich daran zu verbrennen. Warum scheint ein Hund vor dem Feuer weniger Angst zu haben als ein Wolf? Genau weiß ich das auch nicht, aber man könnte annehmen, dass ein Haustier öfter ein Feuer sieht und sich irgendwie daran gewöhnt hat.

Landry
Ängstigen sich denn alle Tiere auf die gleiche Art und Weise vor dem Feuer?

Thierry
Was meinst du mit "Art und Weise"?

Landry
Na ja, eine Katze hat ja ihre ganz bestimmte Art, sich zu verteidigen... Sie faucht...Aber ein Pferd springt vielleicht auf das Feuer...

Thierry
Das Schwierige an deiner Frage ist, dass man eben nicht genau weiß, was in einem Tier so vor sich geht. Man sieht, dass es flieht, also sagt man sich: "Es hat Angst." Aber so eine Aussage ist keine wissenschaftliche Interpretation, das ist etwas, das man sich selbst zurechtgelegt hat. Fest steht aber, dass die Tiere Angst haben zu verbrennen. Was verstehst du unter einer Verbrennung?

Landry
Es gib unterschiedliche Verbrennungen: Verbrennungen ersten, zweiten und dritten Grades. Manchmal bildet sich nur eine Blase und du kannst die Haut darüber abziehen. Man kann sich an Kälte verbrennen, und man kann sich an Hitze verbrennen...

Thierry
Ja, das stimmt. Die Haut reagiert auf zu große Kälte genauso wie auf starke Hitze; das kommt daher, dass die Haut in beiden Fällen zerstört wird.
Aber wir wollen uns heute nur auf die Hitze konzentrieren und uns nicht mit Verbrennungen befassen, die durch Kälte hervorgerufen werden. Fährst du Fahrrad? Und benutzt du manchmal deine Luftpumpe?

Landry
Ja klar, um meine Reifen aufzupumpen.

Thierry
Wenn du deine Luftpumpe unten zuhältst und sie ein paar Mal hintereinander betätigst, wird sie warm.

Landry
Vielleicht ist die Luft in der Fahrradpumpe da unten ganz fest zusammengedrückt worden und hat sich dort gestaut. Dabei wird sie dann heiß.

Thierry
Also, weißt du, was in der Luft drin ist?

Landry
Mikroben!

Thierry
Ja, in der Luft sind auch Mikroben! Aber das ist zum Glück nicht der Hauptbestandteil von Luft. Mit einem System, das die Luft immer mehr und immer mehr vergrößert, kann man erkennen, dass sie eigentlich aus verschiedenen kleinen Körnchen besteht; eines dieser Körnchen heißt Sauerstoff, das andere Stickstoff. Und beide zusammen sind in ständiger Bewegung. Wenn ich nun meine Fahrradpumpe betätige, stoßen die kleinen Teilchen im Innern der Luft heftig gegeneinander, und dabei schlagen sie auch gegen die Wand der Luftpumpe...

Landry
So wie Autos, die zusammenprallen...

Thierry
Ja, es kommt dabei zu einer richtigen Kollision! Wenn ich die Hand auf das Rohr lege, spüre ich die Wärme. Das kommt daher, weil die kleinen Teilchen, aus denen die Luft besteht, im Innern der Pumpe nun viel stärkere Bewegungen vollführen als normalerweise. Sie sind in große Unordnung geraten.

Landry
Aber wodurch entsteht die Wärme denn eigentlich? Durch austretende Luft oder wird das Rohr der Pumpe warm?

Thierry
Das Rohr wird warm, eben weil die Luft in ihrem Innern wärmer geworden ist. Und deine Hand, die die Pumpe hält, spürt diese Wärme. Die kleinen Partikel, aus denen das Rohr der Fahrradpumpe besteht, werden von der Luft angestoßen, und diese wiederum setzen die Stoffe in Bewegung, aus denen sich deine Hand zusammensetzt.

Landry
Also zuerst die Haut, dann die Adern, das Blut, die Knochen...

Thierry
Ja... Aber bin ins Innere der Hand setzt sich das nicht fort. Die Oberfläche deiner Haut spürt die Millionen kleiner Zusammenstöße - natürlich merkst du nicht, dass es so viele sind, aber es ist so. Zu einer Verbrennung kommt es erst, wenn diese zahllosen Zusammenstöße ungewöhnlich heftig sind. Denn erkennt deine Hautoberfläche - eigentlich sind es ja die Nerven, die ihre Signale ans Gehirn weiterleiten - dass es nun genug ist und die Sache langsam für sie schmerzhaft wird. Stell' dir vor, dir würde ein Kieselstein auf den Fuß fallen... so ähnlich ist es, wenn diese heißen winzigen Teilchen auf deine Hautoberfläche prallen; das kann ganz schön wehtun.

Landry
Aber es gibt doch Leute, die sich in der Sonne ihre Haut verbrennen und einen Sonnenbrand kriegen, ohne die Sonne dabei zu berühren.

Thierry
Da hast du völlig recht. Um Wärme zu spüren, ist kein direkter Kontakt mit der Wärmequelle nötig. Außerdem sendet die Sonne Lichtstrahlen aus, die für das Auge unsichtbar sind. Dieses Infrarotlicht und die ultraviolette Strahlung können auch dafür verantwortlich sein, wenn wir Wärme empfinden. Und zwar deshalb, weil diese Strahlung auf der Haut dasselbe bewirkt, wie die kleinen Zusammenstöße, von denen eben die Rede war. Wichtig dabei ist, dass es auf der Hautoberfläche zu immer stärkeren Bewegungen kommt, die mit einer großen Unordnung verbunden sind.

Landry
Aber Unordnung muss nicht unbedingt Wärme erzeugen, denn wenn in meinem Zimmer alles herumliegt, ist es darin auch nicht wärmer, als wenn ich es aufgeräumt habe! Gott sei Dank, denn sonst wäre es darin so heiß wie in einem Glutofen!
Antworten